Räucherbretter als Werbeartikel

Herrliches Aroma für Fisch, Fleisch und Gemüse! Räucherbretter wie beispielsweise aus Zedernholz geben durch ihre ätherischen Öle ein einzigartig rauchiges Aroma an das Grillgut ab. Brett 2 Stunden vorher in Wasser einweichen, dann mit dem Grillgut auf den Grill legen.

Räucherbretter sind mehrmals wiederverwendbar und können ebenso als Schneidebretter oder in der Gastronomie als Holzbrett zum Servieren eingesetzt werden! Um ein Räucherbrett als Werbeartikel einzusetzen, verwendet man meist die Lasergravur oder den Brandstempel. Bei vielen Größen beträgt die Mindestbestellmenge nur 100 Stück.

ab 2,95 Euro

für diesen Artikel bei 500 Stück*. Auch in kleineren Mengen erhältlich.

Material: Zedernholz
Mögliche Werbeanbringung: Lasergravur, Brandstempel, Papiereinleger
Maße: 30 x 14 x 0,8 cm
Hergestellt für: Wuiderer
Lieferzeit:
ca. 1 Woche für ein Freigabemuster
ca. 2-3 Wochen nach Produktionsfreigabe
Mindestbestellmenge: 100 Stück

Räucherbretter aus Holz als Werbeartikel

Wichtige Infos auf einen Blick

 

Infos zur Werbeanbringung

Räucherbretter sind aus unbehandeltem Holz. Zur Werbeanbringung verwendet man meist die Lasergravur oder den Brandstempel. Außerdem ist ein bedruckter Papiereinleger möglich. Die Lasergravur empfiehlt sich für filigrane Motive und Schriften. Hingegen eignet sich der Brandstempel, der auch als Einbrand bezeichnet wird, für großflächigere, weniger filigrane Motive.

Thomas Großmann

Können wir Ihnen helfen?

Haben Sie noch Fragen, können sich nicht entscheiden oder möchten ganz unverbindlich beraten werden? Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an unter +49 8171 38710-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Ihr Thomas Großmann

Grillen auf dem Räucherbrett

Eine herrlich aromatische Rauchnote für Fisch, Fleisch und Gemüse. Wie ist das möglich? Ein Räucherbrett ist ein Holzbrett aus unbehandeltem Holz. Das unbehandelte Holz gibt durch seine ätherischen Öle ein feines, rauchiges Aroma an das Grillgut ab. Beim Grillen auf dem Räucherbrett wird das Grillgut außerdem viel schonender gegart. Erlenholz, Ahornholz, Zedernholz oder Kirschholz geben ein besonders feines Aroma ab. Dennoch ergibt jedes Holz ein anderes Geschmackserlebnis.

Wichtig ist jedoch immer die richtige Anwendung – und die geht so: Zuerst das Brett etwa 2 Stunden zuvor in Wasser einweichen. Das Einweichen des Brettchens ist deshalb so wichtig, damit das Holz später auf den Grill nicht verbrennt oder raucht. Danach einfach das Grillgut auf das Räucherbrett legen und ab mit dem Räucherbrett auf den Grill. Das Grillen auf dem Räucherbrett ist sowohl auf einem Holzkohlegrill als auch auf dem Gasgrill möglich. Und: Ein Räucherbretter kann man auch als Schneidebrett einsetzen. Zum Servieren schätzen Gastgeber und die Gastronomie Räucherbretter aus Holz ebenfalls. Einziger Wermutstropfen: Räucherbrettchen sind auf dem Grill nicht unbegrenzt einsetzbar, durchschnittlich sind sie bis zu fünf Mal wiederverwendbar.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen